Brayden ist die erste Kreislauf-Wiederbelebungspuppe, mit einer visuellen Blutfluss-Anzeige vom Herzen zum Gehirn.

Schüler lernen mit Hilfe des Brayden u.a. die Ausführung einer korrekten Wiederbelebung, es hilft aber auch sich den Zweck und vor allem die wichtige Bedeutung einer richtig durchgeführten Wiederbelebung einzuprägen.

Eigenschaften der Wiederbelebungspuppe

  • Brustkompressions-Anzeige LED
    Dieses Aufleuchten repräsentiert das zirkulieren des Blutvolumens durch die Brustkompression. Das Blutvolumen hängt dabei von der Tiefe der Kompression ab. Die Anzeigeleuchte wird nur voll ausgeleuchtet, wenn die Tiefe der Kompressionen, gemäß den aktuellen CPR-Richtlinien, über 5 cm liegt.
  • Blutzirkulations-Anzeige LED
    Dieses Aufleuchten repräsentiert den Blutfluss vom Herzen zum Gehirn. Die Blutflussgeschwindigkeit variiert je nach Tiefe und Geschwindigkeit der Kompression. Die Anzeigeleuchte wird nur einmal voll ausgeleuchtet, wenn die Kompressionsrate über 100 pro Minute liegt.
  • CPR- Anzeige LED
    Dieses Aufleuchten gibt an, dass das Blut das Gehirn erreicht hat. Die Anzeigeleuchte wird nur voll ausgeleuchtet, wenn die Tiefe und die Geschwindigkeit der Kompression korrekt ausgeführt worden sind. Diese 3 Anzeigeeinrichtungen zeigen Ihnen genau, wie gut Sie die CPR durchführen, sie geben Auskunft, ob die Frequenz und die Tiefe schnell, flach oder langsam sind.
  • Visuelle Blutfluss-Anzeige vom Herzen zum Gehirn – Ja
  • Brustkompressionstiefe und Geschwindigkeitsmesssensor – Ja
  • Brustbewegung mit Ventilation – Ja
  • Kopfneigung und Anheben des Kinns zur Öffnung der Atemwege – Ja
  • Atemwege Beatmung – mit Einweg-Lungen
  • Rippen, Schwertfortsatz – Ja
  • Akustische Rückmeldung – Ja